Ist Rechtsschutz für Selbstständige sinnvoll?

Streitigkeiten im geschäftlichen oder privaten Bereich landen nicht selten vor Gericht und können teuer werden. Zudem solltest du nicht aus Kostengründen auf dein Recht verzichten, beispielsweise wenn deine Kunden gestellte Rechnungen nicht bezahlen wollen. Mit einer Rechtsschutzversicherung profitieren du und dein Unternehmen von der Kostenübernahme durch den Versicherer. Dabei sollte der gebotene Versicherungsschutz exakt auf den Charakter deines Unternehmens und auf dein Schutzbedürfnis abgestimmt werden.

Muss eine Rechtsschutzversicherung zwingend abgeschlossen werden?

Der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung, die zu deiner beruflichen Tätigkeit passt, ist nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Gleiches gilt für dich als Privatperson, du nutzt eine solche Versicherung also immer auf freiwilliger Basis. Freiberufler und Selbstständige zögern oft, einen entsprechenden Tarif abzuschließen, um neben anderen wichtigen Versicherungen keine zusätzlichen Beiträge zahlen zu müssen. Zur Wahrung rechtlicher Interessen ist der Rechtsschutz rund um dein Unternehmen jedoch dringend anzuraten.

Was genau ist durch den Versicherungsschutz abgedeckt?

Durch den Rechtsschutz für den beruflichen Bereich gibst du die Gerichts- und Anwaltskosten an deine Versicherung weiter. Zu einer rechtlichen Streitigkeit kommt es schneller, als du denkst. Beispielsweise sind Kunden nicht selten dazu bereit, vor Gericht zu ziehen, wenn sie mit erbrachten Leistungen deines Unternehmens unzufrieden sind. Der Streit mit deinen Geschäftspartnern kann ebenso vor Gericht enden, und auch Gesetzesverletzungen in den Bereichen Datenschutz und Urheberrecht können teure Prozesse nach sich ziehen. Durch die gewerbliche Rechtsschutzversicherung musst du die Kosten nicht fürchten, die ein Rechtsstreit mit sich bringt.

Mit dem Baukastenprinzip zu einem Rechtsschutz nach Maß

Der private und gewerbliche Rechtsschutz bietet den Vorteil, dass du die Tarifelemente nach den Bedürfnissen deines Betriebs zusammenstellen kannst. Zu den wichtigsten Elementen, die im gewerblichen Bereich eine Rolle spielen, gehören:

  • Steuer-Rechtsschutz
  • Verkehrs-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Arbeits-Rechtsschutz (bei vorhandenen Mitarbeitern)
  • Grundstücks-Rechtsschutz (bei gewerblichen Immobilien)

Die Aufzählung ist nicht vollständig und sollte abhängig von Branche und Größe deines Unternehmens um weitere Bereiche ergänzt werden. Hierzu gehören beispielsweise das erweiterte Sachenrecht, der Vermögensrechtsschutz, der Verwaltungs-Rechtsschutz sowie der Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz. Mit steigendem Erfolg kann es notwendig werden, die vertraglichen Inhalte deiner Rechtsschutzversicherung anzupassen oder die Versicherungssumme zu erhöhen. Diese ist bei nahezu jedem Tarif durch einen Maximalbetrag für die Kostenübernahme begrenzt.

Weitere Tarifextras als Selbstständiger oder für die Firma nutzen

Die meisten Rechtsschutzversicherer in Deutschland bieten die genannten Tarifelemente an und halten so einen vergleichbaren Rechtsschutz für dich bereit. Unterschiede im Leistungsumfang ergeben sich durch Extras, auf die du rund um deine berufliche Tätigkeit oder für den privaten Bereich nicht verzichten solltest. Zu den wichtigsten Sonderleistungen einer guten Rechtsschutzversicherung gehören:

  • Telefonische Rechtsberatung: Viele Kunden wünschen einen fachkundigen Rat, um die jeweilige Situation rechtlich korrekt einzuschätzen. Telefonisch helfen erfahrene Anwälte weiter, den Sachverhalt rund um deine Tätigkeit rechtlich zu bewerten und deine Erfolgsaussichten in einem potenziellen Gerichtsprozess abzuschätzen.
  • Kostenübernahme für Mediation: Bevor es zum Prozess kommt, lassen sich viele Streitigkeiten auch außergerichtlich klären. Eine gute Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für die sogenannte Mediation, was auch im finanziellen Interesse der Versicherung ist.
  • Einfache Erweiterung: Über die letzten Jahre sind Leistungselemente wie der Internet-Rechtsschutz für private und geschäftliche Kunden unverzichtbar geworden. Der Versicherer sollte dir ermöglichen, auf Wunsch einzelne Bausteine zum bestehenden Vertrag hinzuzufügen.

Der Vergleich der Gesellschaften lohnt, um den Umfang dieser Zusatzelemente richtig einzuschätzen. Beispielsweise bieten einzelne Versicherungen einen gesonderten Beratungs-Rechtsschutz für eventuelle Rechtsfolgen deiner Handlungen an. Bei einzelnen Versicherungen kann eine derartige Beratung schon Teil des kostenlosen Beratungsservices sein. Der Kontakt zu unabhängigen Experten hilft dir als Versicherungsnehmer, den besten Leistungsumfang zu attraktiven Beiträgen abzuschließen.

Gilt der Versicherungsschutz auch für dich privat?

Der private Rechtsschutz ist nicht automatisch in einer gewerblichen Rechtsschutzversicherung enthalten. Die meisten Versicherer bieten dir jedoch diese Option, schließlich wirst du dich auch als Privatperson vor juristischen Konsequenzen deiner Handlungen schützen wollen.

Nicht nur Beruf und Privatleben deiner Person sind durch die Kombi-Verträge abgesichert. Fast immer sind auch dein Ehe- oder Lebenspartner sowie minderjährige Kinder mitversichert. Aus diesem Grund lohnt es, Tarifelemente in den Kombi-Vertrag zu übernehmen, die du alleine für deinen Beruf nicht benötigst. Ein Arbeitsrechtsschutz für Arbeitnehmer wird beispielsweise zum wertvollen Schutz deines Ehepartners. Mit einem Verkehrsrechtsschutz für den gewerblichen und privaten Bereich erhältst du einen guten Schutz für sämtliche genutzte Fahrzeuge, wobei die versicherten Fahrer meist explizit anzugeben sind.

Mit Beratung durch Experten zum individuell besten Rechtsschutz

Durch das Baukastenprinzip ist die Rechtsschutzversicherung ein komplexes Produkt, das genau nach deinen Bedürfnissen zusammengestellt werden sollte. Gleiches gilt für andere Versicherungsverträge, die für dein Unternehmen oder im Freiberuf unverzichtbar sind. Nutze die Erfahrung eines unabhängigen Maklers oder Gründungscoaches, um dir bei der Auswahl und der inhaltlichen Gestaltung deiner Versicherungen weiterzuhelfen. Kläre hierbei explizit ab, wer durch die Verträge mitversichert ist. Neben deiner Familie kann abhängig vom Tarif ein Schutz einzelner Mitarbeiter gewünscht sein. Erfahrene Dienstleister helfen natürlich auch bei der Kostenoptimierung.

Starte mit Holvi in die Selbstständigkeit

Holvi ist mehr als ein Geschäftskonto – es ist das Zuhause deiner Finanzen. Schreibe Rechnungen und bereite die Buchhaltung vor – alles in einem Konto. So sparst du dir viel Papierkram und kannst dich auf das konzentrieren, was dir wichtig ist!

Die Vorteile des Holvi Geschäftskontos:

  • Behalte deine Finanzen im Blick
  • Business Mastercard® inklusive
  • Scanne & speichere deine Belege
  • Schreibe Rechnungen online

Geschäftskonto online eröffnen

Holvi gibt es für diese Unternehmensformen:
Freiberufler*innen, Einzelunternehmen und Gewerbe (jeweils ohne Eintrag ins Handelsregister, keine GbRs);
GmbHs und UGs (auch in Gründung).

Alle hier genannten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Wir weisen jedoch daraufhin, dass wir keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen können. Insbesondere ersetzt dieser Inhalt keine rechtliche oder steuerliche Beratung im Einzelfall. Für eine Beratung in rechtlichen oder steuerlichen Angelegenheiten wende dich bitte an einen Anwalt oder Steuerberater deines Vertrauens.