Lerne die wichtigsten Aspekte der strategischen Unternehmensführung kennen

Jedes Unternehmen sollte effektiv und gewinnbringend geführt werden. Hier bilden Selbstständige und Freiberufler keine Ausnahme. Von Anfang an ist es wichtig, unternehmerische Ziele zu setzen und durch zielgerichtete Analysen den Erfolg des eigenen Betriebs regelmäßig zu überprüfen. Mit der richtigen Strategie und einer klugen Organisation aller betrieblichen Tätigkeiten, reduzierst du betriebswirtschaftliche Risiken auf ein Minimum. Dabei stehen dir verschiedene Instrumente für die strategische Unternehmensplanung zur Auswahl.

Was versteht man überhaupt unter strategischer Unternehmensführung?

Bei der Unternehmensplanung strategisch vorzugehen und für deine Firma einen richtig guten Masterplan zu haben, verbindet fundierte Fachanalysen mit dem Know-how, zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen. Schon bei der Gründung deines Betriebs solltest du ein Leitbild entwerfen, wo du dich mit deinem Unternehmen siehst und wo du hin möchtest.

Mit einer internen Unternehmensanalyse ermittelst du den Status Quo deiner Tätigkeit. Durch eine Umweltanalyse fließen externe Faktoren in deine Auswertung ein. Zusammen besitzt du damit eine wertvolle Datenbasis, die in die operative Planung einfließt. Das Management legt gemäß der strategischen Planung Aufgaben und Maßnahmen fest, die langfristig zur Grundlage für deinen Unternehmenserfolg werden sollen.

Die strategische Analyse als Basis deiner Planungen

Als wichtigste Grundlage für die strategische Unternehmungsplanung gilt die SWOT-Analyse. Diese kann in größeren Unternehmen genauso angewendet werden, wie von Einzelunternehmern, Selbstständigen und Freiberuflern. Die Analyse dient der Planung zeitnaher Schritte, beispielsweise im Marketing, im Vertrieb oder dem generellen Management. Die Abkürzung SWOT kombiniert vier wesentliche Bewertungsfaktoren:

  • Strengths: die individuellen Stärken deines Unternehmens
  • Weaknesses: die individuellen Schwächen deines Unternehmens
  • Opportunities: die Chancen und Möglichkeiten für deinen Betrieb
  • Threats: die Bedrohungen und Risiken des Marktes und intern

Die SWOT-Auswertung selbst ist kein Dokument der direkten strategischen Planung. Stattdessen werden Informationen und Daten zusammengestellt, die als Basis für die strategische Umsetzung dienen. Wichtig ist, dass dieses Instrument immer einer konkreten Fragestellung folgt und auf ein festes Unternehmensziel hin betrachtet wird. Dabei fließt wesentlich die Kombination von Markt, Kunde und internen Einflüssen ein, die für deine Unternehmensplanung stets paarweise analysiert werden.

Strategische Pläne entwickeln und Optionen berücksichtigen

Für die strategische Unternehmensplanung solltest du in der Lage sein, die gesammelten Informationen richtig zu deuten. Häufig sind die nackten Zahlen allein wenig aussagekräftig, wenn du ihre Entstehung nicht verstehst. Ein sehr gutes Produkt kann beispielsweise zu einem ungünstigen Zeitpunkt auf den Markt gebracht werden oder ein wenig durchdachtes Werbekonzept kann für den Misserfolg eines neuen Produktes verantwortlich sein.

Die strategische Unternehmensplanung setzt also voraus, dass du kritisch und unabhängig auf dein Unternehmen schauen und Fehler eingestehen kannst. Gerne wird deshalb für die strategische Planung auf externe Hilfe zurückgegriffen, beispielsweise auf Spezialisten im Consulting. Diese bringen eine neue Perspektive mit und schlagen Maßnahmen und Strategien vor, auf die du intern vielleicht nicht gekommen wärst.

Zielsetzungen deiner Strategie regelmäßig neu überdenken

Nationale und internationale Märkte sind stetig in Bewegung, Vorlieben von Kunden ändern sich. Auch die Konkurrenz schläft nicht und wird bemüht sein, dir deine Marktanteile streitig zu machen. Die Planung deiner unternehmerischen Schritte ist daher kein einmaliger Prozess und setzt eine häufige Analyse sowie daraus abgeleitete Maßnahmen für eine erfolgreiche Firmenführung voraus.

Wichtig ist, in jeder Marktsituation möglichst früh deine strategischen Optionen zu kennen. Neben einem festen Konzept an Maßnahmen, dass du in deiner Unternehmensplanung verfolgst, treffen dich plötzliche Ereignisse des Marktes nicht unvorbereitet und du kannst durchdacht reagieren. Die strategische Planung bedeutet dabei nicht eine tägliche Änderung deines Stils im Management. Je nach Projekt und Analyseform, werden bestimmte Ziele und Maßnahmen erst nach Wochen oder Monaten überprüft und neu überdacht.

Professionelle Hilfe für die strategische Planung nutzen

Vom fundierten Blick auf die Marktentwicklung, über SWOT- und GAP-Analysen, bis zu Erfahrungskurven und der strategischen Kontrolle, reichen die vielfältigen Analysemaßnahmen, die du auf dein Unternehmen anwenden kannst. Die wenigsten Verfahren sind Einsteigern ins Business bekannt. Selbstständige und Freiberufler haben zudem das Problem, oft alleine tätig zu sein und neben dem operativen Geschäft nicht noch umfassende Marktanalysen durchführen zu können. Diese sind jedoch essenziell, um von Anfang an Chancen für die eigene Geschäftsidee zu erkennen und beispielsweise die exakte Zielgruppe zu finden.

Für die strategische Unternehmensplanung, sollten Einsteiger die Zusammenarbeit mit Branchenexperten in Erwägung ziehen. Damit du als Selbstständiger oder Freiberufler zielgerichtet durchstarten kannst, kann ein Gründungscoach oder eine Beratungsgesellschaft für Kleinunternehmen deine ideale Anlaufstelle sein. Hier erhältst du neben fundierten Informationen rund um deinen Betrieb und die Marktlage weitere Tipps, wie du dich freiberuflich oder selbstständig etablieren kannst. Überlasse durch die strategische Unternehmensplanung nichts dem Zufall und erhöhe die Aussichten auf langfristigen Erfolg.

Starte mit Holvi in die Selbstständigkeit

Holvi ist mehr als ein Geschäftskonto – es ist das Zuhause deiner Finanzen. Schreibe Rechnungen und bereite die Buchhaltung vor – alles in einem Konto. So sparst du dir viel Papierkram und kannst dich auf das konzentrieren, was dir wichtig ist!

Die Vorteile des Holvi Geschäftskontos:

  • Behalte deine Finanzen im Blick
  • Business Mastercard® inklusive
  • Scanne & speichere deine Belege
  • Schreibe Rechnungen online

Geschäftskonto online eröffnen

Holvi gibt es für diese Unternehmensformen:
Freiberufler*innen, Einzelunternehmen und Gewerbe (jeweils ohne Eintrag ins Handelsregister, keine GbRs);
GmbHs und UGs (auch in Gründung).

Alle hier genannten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Wir weisen jedoch daraufhin, dass wir keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen können. Insbesondere ersetzt dieser Inhalt keine rechtliche oder steuerliche Beratung im Einzelfall. Für eine Beratung in rechtlichen oder steuerlichen Angelegenheiten wende dich bitte an einen Anwalt oder Steuerberater deines Vertrauens.