Wie findest du ein einfaches Rechnungsprogramm für Kleinunternehmer?

Kleinunternehmer und Freiberufler*innen stellen Rechnungen genauso wie größere und etablierte Unternehmen. Damit du nicht jede Rechnung einzeln schreiben musst und eine schnelle Abwicklung deiner Buchhaltung gewährleistest, ist ein spezielles Rechnungsprogramm die beste Wahl. Deine gewählte Software sollte auf Sonderregelungen bei der Rechnungsstellung eingehen, die dich als Kleinunternehmer*in betreffen. Außerdem sollte das Programm auf den wachsenden Erfolg deiner Firma eingestellt sein.

Warum ein Rechnungsprogramm nutzen?

Natürlich können Freiberufler*innen und kleine Unternehmen auch ohne den Einsatz eines Rechnungsprogramms ihre Buchhaltung und Rechnungen meistern.

Ein Rechnungsprogramm hat viele Vorteile:

  • Es automatisiert viele Aufgaben, zum Beispiel kannst du eine professionelle Rechnungsvorlage nutzen
  • Du musst dich nicht um die fortlaufende Rechnungsnummer kümmern
  • Professionelle Rechnungen und Angebote hinterlassen bei deinen Kund*innen von Beginn an einen seriösen Eindruck
  • Du kannst dich auf dein Kerngeschäft konzentrieren, auch wenn Rechnungen schreiben dir normalerweie Schwierigkeiten bereitet – und das tut es für viele Existenzgründer, Freiberufler und Selbstständige.
  • Du kannst keine offenen Rechnungen mehr übersehen
  • Du erhältst zuverlässiger dein Geld für erbrachte Leistungen

Was sollte ein gutes Rechnungsprogramm können?

Ein professionelles Rechnungsprogramm hilft dir beim Erstellen und Verwalten deiner Rechnungen.

  • Es bietet dir einen Überblick über sämtliche Rechnungen eines Jahres.
  • Es zeigt dir auf einen Blick, welche Rechnungen noch offen sind und ob ein*e Kund*in im Zahlungsverzug ist
  • Das Rechnungsprogramm sollte zudem Informationen zusammenfassen, die wichtig für deinen Umgang mit dem Finanzamt sind. Hierzu gehört die Zusammenstellung aller Einnahmen über Rechnungen, die du als Gewinnübersicht als Einnahmen-Überschuss-Rechnung beim Finanzamt einreichen musst.
  • Weitere Funktionen können ein automatisches, integriertes Mahnwesen und der Zugriff auf eine Fülle von Rechnungsvorlagen sein. Gerade Kleinunternehmer sind je nach Versteuerung auf Sonderformulierungen in ihren Rechnungstexten angewiesen, die schnell und rechtssicher umzusetzen sind.
  • Integriert sein sollten außerdem eine Anbindung zu deinem Online-Banking, also deinem Geschäftskonto.

Besonderheiten für Kleinunternehmer bei der Buchhaltung

Grundsätzlich ist das Erstellen und Verwalten mit einem Rechnungsprogramm bei Kleinunternehmern mit den Ansprüchen von mittelständischen Unternehmen vergleichbar. Schließlich wirst du auch als Selbstständiger den gleichen Pflichten bei der Rechnungsstellung nachkommen und mit professionellen Vorlagen arbeiten wollen.

Was ist die Kleinunternehmer-Regelung?

Du kannst gegenüber dem Finanzamt auf das Ausweisen und Abführen der Umsatzsteuer verzichten, wenn du im vergangenen Jahr nicht mehr als 22.000 Euro Einnahmen verzeichnen konntest und dieses Jahr nicht mehr als 50.000 Euro als verdienst. Das nennt sich Kleinunternehmerregelung.

Unter diesen Umständen kannst du dich für eine Befreiung von der Mehrwertsteuer entscheiden, musst dies dem Kunden aber beim Schreiben deiner Rechnungen durch eine entsprechende Formulierung im Rechnungstext deutlich machen. Bereits ein einfaches Rechnungsprogramm sollte Vorlagen enthalten, die sich speziell an Kleinunternehmer richten und Formulierungen gemäß § 19 Absatz 1 UStG beinhalten.

Rechnungsvorlage zum Ausprobieren

Tipp: Bei uns findest du kostenlose Rechnungsmuster im Excel- und Word-Format. Lade dir das passende Rechnungsmuster für Kleinunternehmer herunter, wenn du aufgrund der Kleinunternehmer-Regelung von der Mehrwertsteuerpflicht befreit bist.

Kostenlose Rechnungsvorlage

Online-Lösungen als bequeme Alternative

Statt einer Rechnungssoftware, die du auf deinem Rechner installieren musst, gibt es mittlerweile leistungsfähige Online-Rechnungsprogramme. Der Vorteil: Du kannst von jedem Internetanschluss aus und auch per Smartphone deine Rechnungen verwalten.

Fazit: Wie du als Kleinunternehmer ein Rechnungsprogramm wählst

Bei der Frage, welches Rechnungsprogramm du verwenden solltest, denke nicht nur an deine aktuelle Berufssituation. Mit einer Word- oder Excel-Vorlage kannst du in den ersten Monaten klarkommen – sobald dein Geschäft anzieht, wird diese Lösung aber an ihre Grenzen stoßen. Besonders die Aufbereitung fürs Finanzamt oder deinen Steuerberater ist mit Aufwand verbunden.

Rechnungsprogramme helfen dir, deine Rechnungen fehlerfrei und lückenlos zu stellen und deinen Cashflow im Griff zu behalten.

Als moderne Alternative kannst du auch Online-Rechnungssoftware wie die von Holvi nutzen. Damit verwaltest du deine Rechnungen in einer gesicherten Cloud und kannst immer und überall auf deine Inhalte zugreifen.

Rechnungen schreiben mit Holvi

Mit Holvi brauchst du kein separates Rechnungsprogramm, sondern kannst Rechnungen direkt in deinem Geschäftskonto schreiben, versenden und verfolgen – ganz ohne Papierkram. Du behältst jederzeit den Überblick über deine offenen Rechnungen und wirst bei Zahlungseingängen in Echtzeit benachrichtigt.

  • Erstelle, versende und verfolge Rechnungen & E-Rechnungen
  • Passe das Rechnungsdesign an dein Unternehmen an
  • Du wirst bei Zahlungseingang benachrichtigt
  • Rechnungsdaten werden in deine Buchhaltung übernommen

Rechnung schreiben

Alle hier genannten Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Wir weisen jedoch daraufhin, dass wir keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen können. Insbesondere ersetzt dieser Inhalt keine rechtliche oder steuerliche Beratung im Einzelfall. Für eine Beratung in rechtlichen oder steuerlichen Angelegenheiten wende dich bitte an einen Anwalt oder Steuerberater deines Vertrauens.